Prognose Wähleranteile Nationalratswahlen 2015

Prognosen zum Wähleranteil 2015 existieren für die grossen Kantone (fünf und mehr Sitze, ohne Majorzkanton Graubünden).

Das verwendete Modell (Link) ist eher konservativ bei der Prognose der Wähleranteile – folglich fallen die Unterschiede zu den vergangenen Wahlen eher gering aus. Deshalb und angesichts der hohen Unsicherheit der Prognosen (grauer Balken in den Abbildungen) ist bei der Interpretation allerdings Vorsicht geboten. Die Listenverbindungen sind ebenfalls nicht integriert. Aussagekräftiger sind die Sitzprognose zu den Nationalratswahlen.

Mehr erfahren zur Methode

Stand: 16. Juni 2015

Zürich

20150616_voteShare_ZH

Lesehilfe: Der rote Punkt zeigt den prognostizierten Wähleranteil im Kanton, der graue Balken stellt die statistische Unsicherheit der Prognose dar. Der blaue Punkt gibt den Wähleranteil bei den letzten Nationalratswahlen (2011) zum Vergleich an. Die Pfeilrichtung zeigt an, ob die Partei sich 2015 laut der Prognose verbessert (grün) oder verschlechtert (rot) gegenüber 2011.

Bern

20150616_voteShare_BE

Luzern

20150616_voteShare_LU

Freiburg

20150616_voteShare_FR

Solothurn

20150616_voteShare_SO

Basel-Stadt

20150616_voteShare_BS

Basel-Landschaft

20150616_voteShare_BL

St. Gallen

20150616_voteShare_SG

Aargau

20150616_voteShare_AG

Thurgau

20150616_voteShare_TG

Tessin

20150616_voteShare_TI

Waadt

20150616_voteShare_VD

Wallis

20150616_voteShare_VS

Genf

20150616_voteShare_GE

 

 

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind noch offen.